Aktuelles

Neujahrswünsche

02.01.2018

Wir wünschen all unseren Kunden und Partnern ein gesundes

und erfolgreiches neues Jahr 2018.

Projekt "Schulfrucht" in der Konzenbergschule Wurmlingen

11.12.2017

Unsere Kinder liegen uns am Herzen.

Deswegen unterstützen wir auch diese Jahr wieder das Projekt "Schulfrucht" an der Konzenbergschule in Wurmlingen, so das unsere Kinder regelmäßig mit Obst und Gemüse versorgt werden.

Umzug in neue Räumlichkeiten - Bald ist es soweit!

17.11.2017

Um Ihnen einen noch besseren Service mit mehr Lager- und Verkaufsfläche

anbieten zu können, haben wir unseren Standort vergrößert und nach Tuttlingen verlagert.

Wir ziehen zum Ende des Jahres in unsere neuen Räumlichkeiten und haben

deswegen vom 23.12.2017 bis einschließlich 05.01.2018 wegen Umzug geschlossen.

 

Ab dem 08.01.2018 erreichen Sie uns wieder in gewohnter Kompetenz und

Qualität an unserem neuen Standort in der Stuttgarter Straße 17 in 78532 Tuttlingen.

Lichtjahr 2018 - Gutes Licht zum guten Wohnen

26.10.2017

Unser neues Prospekt "Lichtjahr 2018" steht ab sofort für Sie in unseren

Downloads zur Verfügung.

 

Gerne können Sie einige dieser Artikel auch per Mail bei uns bestellen und Sie

bekommen Sie direkt zu sich nach Hause geliefert.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern.

Neues Werbefahrzeug der Diakonie Evang. Sozialstation Tuttlingen

10.04.2017

Wir freuen uns das durch die Unterstützung von Geschäftsleuten, Handwerkern und Unternehmen im Einzugsbereich Tuttlingen der Diakonie Evang. Sozialstation Tuttlingen ein neues Werbefahrzeug übergeben werden konnte.

Somit wird der Evang. Sozialstation Tuttlingen das betreuen alleinstehender, alter, kranken, behinderten und pflegebedürftigen Menschen sowie Familien in der gewohnten Umgebung zu Hause erleichtert.

Steckdosenmangel in deutschen Wohnzimmern

17.12.2016

Sicherheitsrisiko durch fehlende Anschlüsse und veraltete Elektrik im Wohnzimmer / ELEKTRO+ empfiehlt RAL-Ausstattungswerte als Grundlage der Modernisierung.

 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Quelle: Elektrobörse/Initiative Elektro+

Projekt "Schulfrucht" in der Konzenbergschule Wurmlingen

17.12.2016

Unsere Kinder liegen uns am Herzen.

Deswegen unterstützen wir auch diese Jahr wieder das Projekt "Schulfrucht" an der Konzenbergschule in Wurmlingen, so das unsere Kinder regelmäßig mit Obst und Gemüse versorgt werden.

Lichtjahr 2017 - Gutes Licht zum guten Wohnen

23.09.2016

Unser neues Prospekt "Lichtjahr 2017" steht ab sofort für Sie in unseren

Downloads zur Verfügung.

 

Gerne können Sie einige dieser Artikel auch per Mail bei uns bestellen und Sie

bekommen Sie direkt zu sich nach Hause geliefert.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern.

Neue Anforderungen an die Elektroinstallation bei der Gebäudedämmung

22.01.2016

Verschärfte Anforderungen der EnEV seit Januar 2016 / 

luftdichte Elektroinstallation vermeidet Energieverluste über die Außenwand.
 

 

 

 

 

 

Seit  1. Januar 2016 müssen Bauherren und Hausbesitzer wieder einige

Neuerungen bei der Energie-Einsparverordnung (EnEV) im Blick  behalten. 

Der Primärenergiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung 

muss bei Neubauten nun 25 Prozent geringer sein als  bisher. Außerdem gilt 

es mit einer verbesserten Dämmung die Energieverluste über die Gebäudehülle

um 20 Prozent zu  reduzieren. „Um  die neuen gesetzlichen Auflagen zum 

Heizwärmebedarf und Wärmeschutz einzuhalten, darf die Luftdichtheit der

Gebäudehülle auch durch eine Elektroinstallation nicht aufgehoben werden“, 

erklärt  Hartmut Zander von  der Initiative  ELEKTRO+. Denn durchbricht  die  Elektroinstallation die Luftdichtheitsschicht, etwa an Steckdosen, Schaltern oder 

Sicherungskästen, kann dies zu Leckagen führen – Zugerscheinungen und

Wärmeverluste sind die Folge, die durch vermehrtes Heizen ausgeglichen werden 

müssen. Zudem können durch die freigesetzte Feuchtigkeit Schimmelpilz und

Bauschäden entstehen. Abhilfe schaffen spezielle luftdichte Geräte- und Verteilerdosen.

„Bauherren sollten unbedingt darauf achten, dass die Gewährleistung der Luftdichtheit 

im Bauvertrag aufgenommen wird“, so Hartmut Zander. „Empfehlenswert ist 

außerdem eine Luftdichtheitsmessung nach Fertigstellung des Hauses.

Nur so können die Eigentümer etwaige Mängel aufdecken und reklamieren.“  
 
Spezielle Installationsdosen vermeiden Energieverluste
Die Durchdringung der luftdichten Gebäudehülle durch Bauteile der
Elektroinstallation ist meistens nicht zu vermeiden. Durch geeignete
Systemlösungen wie luftdichte Installationsdosen für Steckdosen, Lichtschalter,
Antennendosen oder Netzwerkanschlüsse lässt sich jedoch die Luftdichtheit wieder
herstellen. Diese Installationsdosen werden in der Regel für Häuser in
Massivbauweise eingesetzt, bei denen das Mauerwerk häufig aus
Hohlkammersteinen besteht. Werden diese Hohlkammern beispielsweise für das
Setzen einer Gerätedose angebohrt, kann es zum unerwünschten Luftaustausch mit
dem Wohnraum kommen – Heizenergie geht dadurch verloren. Abhilfe schaffen die
speziellen Installationsdosen, die einen luftdichten Anschluss von Leitungen und
Elektroinstallationsrohren ermöglichen. Bei Gebäuden in Leichtbauweise stellt eine

sogenannte Dampfbremse  die Luftdichtheit sicher. Wird  diese von der
Elektroinstallation durchstoßen, muss sie wieder abgedichtet werden. Alternativ
kann die elektrische Installation auch luftdicht direkt in die Dämmschicht integriert
werden. Außerdem minimieren luftdichte Hohlwanddosen mögliche Energieverluste. 
 
Auch Elektroinstallationsrohrverbindungen, beispielsweise für den Anschluss von
außen liegenden Rollläden oder Jalousien, können bei nicht fachgerechter
Ausführung zu Wärmeverlusten führen. Sie müssen daher mit  geeigneten
Verschlussstopfen luftdicht verschlossen werden. Bei Installationen an der
Außenwand wie Steckdosen, Leuchten, Videokameras oder Türsprechanlagen
stellen universelle Geräteträger die Luftdichtheit sicher und vermeiden
Wärmebrücken durch Befestigungselemente. Diese Geräteträger werden am
Mauerwerk befestigt und vollständig mit Dämmmaterial ausgefüllt.   

 

Quelle: Elektrobörse/Initiative Elektro+

Projekt "Schulfrucht" in der Konzenbergschule Wurmlingen

20.01.2016

Unsere Kinder liegen uns am Herzen.

Deswegen unterstützen wir auch diese Jahr wieder das Projekt "Schulfrucht" an der Konzenbergschule in Wurmlingen, so das unsere Kinder regelmäßig mit Obst und Gemüse versorgt werden.

Lebensgefährliche LEDs auf dem deutschen Markt

25.09.2015

Eine Untersuchung des Fernsehmagazins Panorama 3 vom NDR egab, das in Deutschland gehandelte LED-Lampen für Verbraucher lebensgefährlich sein können. Die Lampen werden in China hergestellt und über Internetshops und Verkaufsplattformen wie Amazon und Ebay vertrieben.

Panorama 3 hatte in einer Stichprobe Lampen gekauft und vom "Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik" (VDE) untersuchen lassen. Das Ergebnis: Sechs der sieben untersuchten Produkte könnten im Fehlerfall einen tödlichen Stromschlag verursachen und dürften so in Deutschland nicht gehandelt werden.

 

Gefahr tödlicher Schläge

Unter den gefährlichen LEDs war eine Wohnraumlampe mit klassischem Schraubsockel, sowie eine Unterbauleuchte, wie sie auch in Küchen verwendet wird. Die anderen beanstandeten LEDs könnten als Ersatz für Halogenstäbe in Außenleuchten und Baustrahlern verwendet werden.

Sie alle wurden beim VDE nach sicherheitsrelevanten Kriterien untersucht. Das Ergebnis: Netzstrom führende Kabel und Bauteile der beanstandeten Lampen sind nicht ausreichend isoliert. So könnten im Fehlerfall Metallgehäuse oder andere Bauteile der Lampen unter Netzstrom stehen. "Ich kann einen Schlag bekommen, der tödlich enden kann", warnt Jürgen Ripperger vom VDE. Alle Testobjekte trugen ein CE-Zeichen, das eigentlich die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen der Europäischen Union garantieren soll.

 

Wählen Sie einen sicheren Vertriebsweg

Da die Vertriebswege der Lampen über das Internet für Verbraucher häufig schwer zu durchschauen sind, ist der Kauf beim Händler vor Ort empfehlenswert. Er bietet sichere Markenware an und ist auch verantwortlich für die Produkte.

 

HIER geht´s zum NDR-Ratgeber.

Lichtjahr 2016 - Gutes Licht zum guten Wohnen

25.09.2015

Unser neues Prospekt "Lichtjahr 2016" steht ab sofort für Sie in unseren

Downloads zur Verfügung.

 

Gerne können Sie einige dieser Artikel auch per Mail bei uns bestellen und Sie

bekommen Sie direkt zu sich nach Hause geliefert.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern.

Neues Werbefahrzeug der Stadt Tuttlingen

14.04.2015

Heute wurde der Stadt Tuttlingen das neue Werbefahrzeug zur Bewältigung von vielfältigen Aufgaben und Dienste des Fachbereiches "Hochbau und Gebäudemanagement" für die nächsten 5 Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt.

Möglich macht dies die Unterstützung von Geschäftsleuten, Handwerkern und Unternehmen im Einzugsbereich der Stadt Tuttlingen durch gut sichtbare Werbeanbringung auf dem Fahrzeug.

Projekt "Schulfrucht" in der Konzenbergschule Wurmlingen

18.02.2015

Unsere Kinder liegen uns am Herzen.

Deswegen unterstützen wir auch diese Jahr wieder das Projekt "Schulfrucht" an der Konzenbergschule in Wurmlingen, so das unsere Kinder regelmäßig mit Obst und Gemüse versorgt werden.

Sie haben Fragen?

Thoma-Elektrotechnik
Stuttgarter Straße 17
78532 Tuttlingen

 

Telefon:

+49 (0) 74 61 / 16 08 67

 

E-Mail:

info@thoma-elektrotechnik.de

 

Verwenden Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2018 Thoma-Elektrotechnik